Orthopädie-Schuhtechnik hilft.
Ob Sie an einem Fersensporn, einer Rückfussinstabilität oder Vorfussbeschwerden leiden, es kann geholfen werden. Die Möglichkeiten sind zahlreich und das Ergebnis wird Sie überzeugen. Ihren Beschwerden und Bedürfnissen angepasst finden wir Ihre individuelle Lösung des Problems.


Das Leistungsspektrum der Orthopädieschuhtechnik teilt sich in zwei Hauptgruppen auf:

1. Kleinorthopädie
2. Schwerorthopädie

1. Die Kleinorthopädie umfasst Hilfsmittel wie Einlagen, Schuhänderungen, Spezial- und orthopädische Serienschuhe, Komfortschuhe, medizinische Hilfen wie Zehendruckschutz, Bandagen, standardisierte Knöchelorthesen, Stützbandagen, Kompressionsstrümpfe, viscoelastische Keile, u.s.w. Die Versicherungsdeckung ist sehr unterschiedlich. Z.B. sind Einlagen oder Komfortschuhe nicht Bestandteil der Grundversicherung der Krankenpflegeversicherung, jedoch übernimmt z.B. die SUVA die Kosten für Einlagen oder Stabilschuhe. Je nach Versicherungsvertrag in den Zusatzversicherungen werden Leistungen an Einlagen erbracht. Solche Ansprüche müssen im einzelnen Fall abgeklärt werden.

2. Die Schwerorthopädie umfasst Massherstellungen von orthopädischen Schuhen und Innenschuh- oder Unterschenkelorthesen. Diese befinden sich im oberen Preissegment und sind durch Teilleistungen der Sozialversicherungen gedeckt. Lieferberechtigt sind einzig diplomierte Orthopädieschuhmacher.


Zum Verordnungsformular



  Sitemap

Die Fussübel

 

Orthopädische Lösungen und Produkte

Kleinorthopädische Lösungen
 
Schwerorthopädische Lösungen


Individuelle Schuhe nach Mass

Mit dem Easy Walk System mit Hilfe von CAD-CAM zu Ihner  individuellen Lösung.

SGS

Merkblätter

Hier finden Sie die Merkblätter gemäss Medizin Produkte-Verordnung für unsere Dienstleistungen